Coronavirus: Die wichtigsten Informationen für Dortmund-Besucher

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus führen auch in Dortmund zu Einschränkungen für Einwohner*innen und Besucher*innen. Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung gelten noch bis mindestens zum 12. Januar 2022 verschiedene Maßnahmen, darunter 2G-, 2G Plus- und 3G-Regelungen.

Was bedeutet 2G Plus, 2G und 3G?

2G-Regelung: vollständig geimpft (mind. 14 Tage) oder genesen (max. 6 Monate). Eine Ausnahme gilt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren, sie werden wie immunisierte Personen behandelt.

2G-Plus-Regelung: wie 2G-Regelung. Zusätzlich ist ein amtlicher negativer Test notwendig, der lediglich 24 Stunden alt sein darf.

3G-Regelung: vollständig geimpft (mind. 14 Tage), genesen (max. 6 Monate) oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest max. 24 Stunden alt oder PCR-Test max. 48 Stunden alt). Ein Selbsttest für die Anwendung zuhause gilt nicht.

Mehr Informationen findest du HIER.

Das gilt aktuell in Dortmund

Die Maskenpflicht gilt in diesen Bereichen:

  • In den Fußgängerzonen Westen- und Ostenhellweg täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr
  • Auf Wochenmärkten (nähere Informationen HIER)
  • In geschlossenen Räumen (z. B. Supermarkt) und in Warteschlangen
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln (z. B. Bus und Bahn)
  • An Orten, an denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann

Die 2G-Plus-Regelung gilt für diese Bereiche:

  • Freizeiteinrichtungen, zum Beispiel Schwimmbäder und Wellnesseinrichtungen

Die 2G-Regelung gilt für diese Bereiche:

  • Einzelhandel, zum Beispiel Thier-Galerie, Bekleidungsgeschäfte, Juweliere – ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Tankstellen, Postfilialen, Apotheken
  • Zoo Dortmund
  • Kulturelle Betriebe, zum Beispiel Theater und Oper, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten
  • Tourist-Information (Kampstraße 80)
  • Touristische Übernachtungen und touristische Busreisen

Des Weiteren:

  • Clubs und Diskotheken sind bis auf Weiteres geschlossen.
  • Großveranstaltungen und Publikumsmessen über 750 Personen entfallen (bis 31.01.2022).
  • Fußballspiele finden ohne Zuschauer statt.

Aktuelle Informationen, die das Bundesland Nordrhein-Westfalen zum Coronavirus veröffentlicht, findest du HIER sowie der Stadt Dortmund HIER.

Informiere dich bitte vorab bei der jeweiligen Einrichtung und Institution, die du besuchen möchtest, wann und unter welchen Voraussetzungen sie öffnet/besucht werden kann.