Wann isset?

9. April - 24. April 2022

Wo isset?

Festplatz Eberstraße
(Fredenbaumplatz)
Eberstraße 49
44145 Dortmund

freDOlino – Der Pop-Up Kirmespark in Dortmund

Nervenkitzel, Spaß und Pommes: Willkommen bei freDOlino! Mit einem ähnlichen Konzept wie 2021 wird der Kirmespark freDOlino in diesem Jahr zur größten Osterkirmes in NRW! Zahlreiche Fahrgeschäfte und Attraktionen für Groß und Klein erwarten dich wieder auf dem Festplatz an der Eberstraße.

Eintritt zum FreDOlino

Am Eingang wird eine pauschale „Hygienegebühr“ von 1 Euro pro Person fällig. Im freDOlino angekommen bezahlst du dann wie auf einer Kirmes jeweils an den einzelnen Geschäften und Buden.

Attraktionen für die ganze Familie

Dich erwarten zahlreiche Fahrgeschäfte, darunter zwei Autoscooter, die Schaukel „Konga“ mit einer Höhe von 45 Metern, die Amazona-Bahn, der historische Schwanenflieger, eine Familienachterbahn und viele Kinderkarussells. Die Geisterbahn „Scary House“ sorgt für Gänsehaut und Nervenkitzel. Deine Balance kannst du im Laufgeschäft „Chaos Airport“ testen. Außerdem kannst du dir das bunte Treiben auf der Kirmes von einer Gondel im Riesenrad aus 38 Metern Höhe anschauen!

Ein besonderes Spektakel gibt es an den beiden Samstagen (16. und 23. April): dann wird ein buntes Feuerwerk gezündet. Und mittwochs ist Familientag, das bedeutet für dich und deine Familie satte 50% Rabatt an allenKarussells!

Gastronomie auf der Dortmunder Osterkirmes

Mach es dir im Biergarten des freDOlino gemütlich oder stille deinen Hunger und Durst an einer der Imbissbuden. Es gibt zum Beispiel Bratwurst, Crêpes, Pommes, Hot-Dogs oder gebrannte Mandeln für den kleinen und großen Hunger.

Öffnungszeiten von freDOlino

Die Osterkirmes auf dem Eberplatz hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Donnerstag: 14 – 22 Uhr
Mittwoch: 14 – 23 Uhr
Freitag und Samstag: 14 – 23 Uhr
Sonntag: 12 – 22 Uhr
Karfreitag: geschlossen
Ostersonntag: 12 – 23 Uhr

Hygienekonzept im freDOlino

Auf der Osterkirmes freDOlino werden selbstverständlich Corona-Hygienebestimmungen und -empfelungen eingehalten. Auf dem Festplatz stehen Desinfektionsmittelspender bereit und die Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt. Die Anzahl der Besucher auf dem 24.000 Quadratmeter großen Gelände wird bei Bedarf entsprechend begrenzt.