FZW: Tanzen, Jubeln, Mitsingen bei Konzerten und im Club

Lichter gehen an. Die Besucher werden hibbelig. Recken und strecken sich; um möglichst viel zu sehen. Noch ein Stückchen höher auf die Zehenspitzen. Und dann kommen sie auf die Bühne. Die Headliner. Sie, wegen derer sie alle gekommen sind. Und sie rocken das Haus. Die Menge geht ab. Ein typischer Abend im FZW.

Das steht kurz für: Freizeitzentrum West. Neben der Westfalenhalle, der Warsteiner Music Hall, dem Domicil und dem Konzerthaus der Ort für Konzerte in Dortmund. Künstler wie Bosse, Milow und Sido sind hier schon aufgetreten. In die Halle passen 1.300 Leute. Außerdem gibt’s noch einen kleineren Club.

FZW: Konzertzentrum und Partyhochburg

Denn direkt neben dem Dortmunder U im Unionviertel – nur ein paar Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, steigen neben Konzerten auch regelmäßig Partys. Zum Beispiel Indie Nights, 90er Partys oder auch die rabenschwarze Nacht – eine Electroparty. Das FZW will möglichst viele musikalische Szenen und Subkulturen abdecken und ist mit seinen ca. 250 Veranstaltungen im Jahr deswegen breit gefächert.

Auch Unipartys steigen, genauso wie Mottopartys – zum Beispiel zu Altweiber. Zu den beliebtesten Veranstaltungen gehört überdies der monatlich stattfindende Poetry Slam, zu dem du unbedingt früh kommen solltest – um noch Karten und Plätze zu ergattern. Viel Spaß!

FZW

Ritterstraße 20
44137 Dortmund

zur Webseite