Trendsport Bouldern und Klettern in der Kletterstadt Dortmund

Dein Blick geht nach unten. Du überlegst. Links oder rechts? Wo findet dein Fuß an der steilen Wand den besten Halt? Eine wichtige Entscheidung; denn sonst stürzt du. Aber keine Sorge: In Dortmund fällst du weich. Dafür sorgen weiche Matten in den zahlreichen Kletterhallen.

Denn während du Dortmund vermutlich vor allem wegen des BVB und Fußballs kennst, mausert sich die Stadt still und heimlich auch zu einer wahren Kletterhochburg. Für passionierte Kletterer natürlich keine Neuigkeiten! Der Deutsche Alpenverein hat hier zum Beispiel eine Klettergruppe – weit ab von jeglichen Bergen. Aber selbst der ein oder andere Dortmunder dürfte über das breite Kletter- und Boulderangebot in der Stadt überrascht sein.

Größte Boulderhalle Europas in Dortmund

Im Dortmunder Indupark findest du beispielsweise die größte Boulderhalle Europas. Sie ist nagelneu; hat erst im Frühjahr 2019 eröffnet und gehört zu den modernsten Anlagen ihrer Art. Auf unfassbaren 3.250 Quadratmetern, also etwa einem halben Fußballfeld, kannst du ohne Gurt und Seil in sicherer Absprunghöhe Wände erklimmen.

Auch andere Stadtteile fordern dich dazu auf, Köpfchen und Muskeln beim Klettern zu trainieren. In Wickede wartet zum Beispiel die Boulderhalle Glückgriff mit immer wechselnden Routen auf dich.

Im Dortmunder Norden steht die Kletterhalle Bergwerk – passend zum Industrieerbe von Dortmund benannt. Hier kannst du im Sommer sogar an der Außenfassade klettern.

Draußen Klettern – zum Beispiel im Hochseilgarten

Ein Hochseilgarten zwischen grünen Bäumen.
© David Vu Klettern zwischen Bäumen

Eine andere Möglichkeit, sich beim Klettern frische Luft um die Nase wehen zu lassen, ist der Kletterturm in Dortmund Dorstfeld – unweit der DASA. Und damit ist noch lange nicht Schluss. Es gibt noch mehr Kletteroptionen in Dortmund.

Zum Beispiel den Hochseilgarten Tree2Tree im Revierpark Wischlingen. Besonderes Highlight hier: die 235 Meter lange Seilrutsche, die über einen See führt. Auch im Fredenbaumpark musst du zum Klettern schwindelfrei sein. Im und um das Big Tipi – dem größten Indianerzelt der Welt – wartet ein offenes Kletterangebot auf dich. Bei diesem Klettergarten geht es allerdings vor allem um Persönlichkeitsentwicklung und Gruppentraining.

Weltweit erste Augmented Kletterhalle in Dortmund

Ein völlig neues Konzept bietet die Augmented Climbing Hall in der Dortmunder Nordstadt. Das ist die weltweit erste Augmented Kletterhalle.

„Augmented was ?!“

Beim Klettern bedeutet „augmented“, dass dein Klettererlebnis mit Gaming kombiniert wird:  Projektoren werfen „Computerspiele“ an die Kletterwand, die du durch deine Bewegungen steuerst und spielst. Töffte* Idee!

…und eine super Erweiterung für die Kletterstadt Dortmund, in der es übrigens auch spezielle Kinderbereiche gibt! Hals- und Beinbruch!

Übrigens: Klettern fördert die Koordination und Konzentration!


* töffte = gut, großartig, schön