Leider müssen aufgrund der Coronavirus-Situation viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben sowie Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien und Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Zoo, Westfalenpark usw. geschlossen werden. Wir werden dich so schnell wie möglich über alle Informationen auf dem Laufenden halten. Bleib gesund!

Bleib zu Hause! #WirsindDOlidarisch

Weitere touristisch relevante Informationen findest Du HIER.


Museum Ostwall – Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Das Museum Ostwall is' sozusagen datt* MoMa im Pott*. Hier kannse* viele Kunstwerke aus dem 20. und 21. Jahrhundert bewundern. Und das Beste: Im Gegensatz zur großen Schwester in New York City ist es – wie alle städtischen Dortmunder Museen – für umme*.

Obwohl der Name etwas anderes vermuten lässt, befindet sich das Museum nicht am Ostwall, sondern im Dortmunder U. Vom Hauptbahnhof erreichst du es innerhalb weniger Gehminuten. Alternativ kannst du auch mit dem Auto direkt unterm U parken.

Museum Ostwall

Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund

zur Webseite

Gemälde im Museum Ostwall

Das Museum Ostwall stellt Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert aus. Du kannst zum Beispiel viele Gemälde bekannter Künstler wie August Macke, Joseph Beuys, Ernst Ludwig Kirchner oder Max Beckmann betrachten.


* datt = das | Pott = Ruhrgebiet | kannse = kannst du | (für) umme = kostenlos