Opernhaus Dortmund: die Muschel am Wall

Es wird als Schildkröte bezeichnet, als Muschel oder einfach nur als Kuppel: Das Gebäude des Opernhauses fällt auf! Direkt am Wall gelegen, zieht es durch seine außergewöhnliche Architektur viele Blicke auf sich.

Das Gebäude beim Stadtgarten wurde von 1958 bis 1965 unter anderem aus Stahl gebaut – woraus auch sonst? Schließlich ist der Ruhrpott bekannt für seinen Stahl, seine Kohle und sein Bier.

Töffte* Architektur

Glas und Beton wurden allerdings ebenfalls für den Bau genutzt, sodass heute Foyer und Treppenaufgänge durch Glasscheiben immer zu sehen sind. Watt edel! Die berühmte Kuppel liegt übrigens direkt über dem Zuschauerraum und ist beeindruckende 16,90 Meter hoch.

Im Opernhaus Dortmund finden natürlich - wie es der Name schon vermuten lässt-, Opern statt. Aber auch das Dortmunder Ballett ist hier zu Hause. Beides ist für seine großartigen Inszenierungen weit über Dortmunds Grenzen hinaus bekannt. Das Ballett gehört zu den besten in Europa.

In Dortmund gehört die Oper übrigens zum Theater Dortmund. Sie ist eine von sechs Theater-Sparten.


* töffte = gut, großartig, schön

Opernhaus / Theater Dortmund

Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund

zur Webseite