Warsteiner Music Hall: Konzerte in Industriekulisse

Zugegeben: nicht alle Dortmunder waren vom neuen Namen der ehemaligen „Phoenixhalle“ begeistert. „Warsteiner Music Hall“ erinnert halt wenig an Dortmund mit seiner langjährigen Braukultur.

Aber Schwamm drüber. Dafür überzeugt der Inhalt hinter der Verpackung umso mehr. In der ehemaligen Industriehalle werden heute Konzerte gespielt. Ein Paradebeispiel für Dortmunds Wandel vom Industrie- zum Kulturstandort.

Warsteiner Music Hall

Phoenixplatz 4
44263 Dortmund

zur Webseite

Jüngste Konzerthalle

Die Music Hall ist Dortmunds jüngste Konzerthalle – größer als das FZW, kleiner als die Westfalenhalle und damit ideal für eine neue Konzertgröße. Künstler wie „Mando Diao“ und die „Fantastischen Vier“ sind bisher hier aufgetreten.

2019 haben sich die Bands „Fettes Brot“ und „Von wegen Lisbeth“ angekündigt. Aber nicht nur das. Die Halle in Dortmund-Hörde wird auch für andere Veranstaltungen genutzt: vom Workshop bis zum Kongress.

Kein Wunder; die Halle hat mit ihrem Industrielook einen ganz besonderen Charme.

Direkt neben der Halle befindet sich die Bergmann-Brauerei mit Stehbierhalle. Beides genießt Kultstatus in Dortmund. Hier gibt’s dann auch waschechtes Dortmunder Bier.