Die besten Winterausflüge in Dortmund

Für viele ist die Winterzeit wohl die schönste Zeit des Jahres. Draußen ist es zwar kalt, was dich aber nicht davon abhalten muss Dortmund im Winter zu entdecken. Die Ruhrstadtmetropole bietet auch zu dieser Jahreszeit jede Menge. Ob gemütlich im Kino oder doch lieber ein bisschen mehr Action beim Eislaufen: wir stellen dir die besten Möglichkeiten vor, wie auch die kälteste Jahreszeit in Dortmund zum Erlebnis wird. 

(Nicht nur) in der Adventszeit gibt es viel zu erleben

Phantastischer Mittelalter Lichter-Weihnachtsmarkt im Fredenbaumpark
© Phantastischer Mittelalter Lichter-Weihnachtsmarkt Phantastischer Mittelalter Lichter-Weihnachtsmarkt

Wenn dir die Kälte nichts ausmacht, dann schau doch mal bei den verschiedenen Weihnachtsevents vorbei. Denn Dortmund erstrahlt in der Weihnachtszeit nicht nur in der Innenstadt, sondern auch im Fredenbaumpark zum Phantastischen Mittelalter Lichter-Weihnachtsmarkt, im Westfalenpark zum Winterleuchten oder im MKK zur Weihnachtsausstellung

Es ist ein ganz besonderes Weihnachtserlebnis die vielen verschiedenen Veranstaltungen rund um die Adventszeit aber auch darüber hinaus zu entdecken. 

Die besten Museen in Dortmund im Winter

Dortmunder U und Fußballmuseum bei Schnee
© DORTMUNDtourismus Dortmunder U und Fußballmuseum bei Schnee

Das Deutsche Fußballmuseum ist garantiert einen Ausflug wert. Wenn es draußen kalt und grau ist, kannst du hier in der erlebnisorientierten Ausstellung durch die Geschichte des Deutsche Fußballs wandeln. 

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) kannst du vom Hauptbahnhof in nur wenigen Schritten erreichen. Hier stehen ausreichend Schließfächer zur Verfügung, in denen du deine dicke Jacke unterbringen und vollkommen entspannt die Ausstellung besuchen kannst. Bis März sind die weltberühmten Grünhainchener Musikantenengel von Wendt & Kühn innerhalb der Weihnachtsausstellung zu Gast.

Wenn du mit Kindern unterwegs bist, ist die DASA der perfekte Ort. Probiert euch durch verschiedene Berufe oder tobt euch an den Mitmach-Tischen aus, die im ganzen Museum aufgestellt sind. 

Falls du es noch nicht wusstest: Seit Anfang 2019 können die Dauerausstellungen der städtischen Museen kostenlos besucht werden. Also nichts wie hin! 

Gemütliche Stunden zu zweit

Der Kälte entfliehen und Kraft tanken für die kommenden Wochen? Da ist das Solebad des Revierparks Wischlingen eine gute Adresse. Der Unterschied zu einem normalen Schwimmbad ist nämlich das heiße und salzhaltige Wasser, sodass nicht nur der Körper, sondern auch der Geist entspannen kann. 

Wenn du es doch lieber etwas privater halten willst, dann ist MyWellness der richtige Ort für gemeinsame Stunden zu zweit. Hier buchst du eine eigene Suite, die immer mit einem Whirlpool, einer Sauna und einem Fernseher ausgestattet ist. 

Vielleicht doch ein bisschen mehr Action?

Das Logo der Eishalle Wischlingen zeigt einen Pinguin auf Schlittschuhen. Er trägt einen rot-weiß gestreiften Schal.
© DORTMUNDtourismus Eishalle im Revierpark Wischlingen

Wie wäre es denn mit einem Besuch im Kino oder Theater? Besonders zur Winterzeit eine gute Alternative zum eigenen Sofa. So kannst du nicht nur die neusten Kinofilme oder Stücke sehen, sondern auch soziale Kontakte pflegen. Schnapp dir deine Freunde und rein in die Schauburg oder vielleicht ins Roxy. Dort gibt es zwar nur ein kleine aber dennoch feine Auswahl an Filmen. 

Seit kurzer Zeit hat auch endlich wieder die Eishalle im Revierpark Wischlingen geöffnet. So kannst du neben Eishockey spielen auch gerne mal selbst in die Schlittschuhe schlüpfen und rauf aufs Eis. 

Wenn das Schlittschuhfahren zu deinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, dann stöber doch mal bei unseren Indoor-Aktivitäten vorbei: Egal ob Bouldern, Trampolinspringen oder Minigolf. In Dortmund ist für jeden Geschmack etwas dabei.