Dem Dortmunder seine Sprache

Hömma, verstehse? Nee, oft ja nicht. Wir Ruhris werden nicht immer verstanden, aber in Deutschland überall erkannt – an unserer Sprache. Wie nehmen es mit Humor, sind auch ein wenig stolz darauf. Und wir selbst können noch feiner unterscheiden. Bochumer, unsere direkten Nachbarn, kennen einige der Dortmunder Begriffe nicht, nutzen teilweise andere Wörter. Damit du uns im Ruhrpott aber verstehst, gibt es hier ein kleines Nachschlagewerk für dich. Ja, nee, is klar! Woll?

watt
was
watt Schönret gibbet nich
etwas Schöneres gibt es nicht (Oft gehört als Zitat aus "Bochum" von Herbert Gönemeyer)
watte
1. was du (Watte wills = Was du willst); 2. Warte!
Wempe vollhauen
Bauch vollschlagen, satt essen
wills
willst (wollen), z. B. "watte wills" = was du willst
woll
nicht wahr; bestätigend
wonnich
nicht wahr?; stimmt´s?
wullacken
schwer arbeiten
wuselig
voll, unruhig