Leider müssen aufgrund der Coronavirus-Situation viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben sowie Kultureinrichtungen wie Museen, Galerien und Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Zoo, Westfalenpark usw. geschlossen werden. Wir werden dich so schnell wie möglich über alle Informationen auf dem Laufenden halten. Bleib gesund!

Bleib zu Hause! #WirsindDOlidarisch

Weitere touristisch relevante Informationen findest Du HIER.


Zoo Dortmund – erlebe Erdmännchen, Pinguine und Robben im Tierpark

Du bist im Ruhrpott und willst einen schönen Tag erleben ohne viel Geld auszugeben? Dann komm zum Zoo Dortmund direkt am Rombergpark.

Hier wirst du schon am Eingang von Flamingos begrüßt und musst dafür gerade mal 8,50 Euro zahlen. Dafür bekommst du aber natürlich mehr als nur rosarote grazile Vögel zu sehen. Im Dortmunder Zoo sind zum Beispiel Erdmännchen, Kängurus, Robben und Pinguine zu Haus! Übrigen gibt es für Gruppen, Familien, Studierende und viele andere wie überall natürlich Rabatte.

Zoo Dortmund

Mergelteichstraße 80
44225 Dortmund

zur Webseite

Nachwuchs im Dortmunder Zoo

Anfang Januar ist Nashorn-Baby Willi im Dortmunder Zoo zur Welt gekommen. Damit leben jetzt das älteste und das jüngste Zoo-Nashorn Deutschlands in Dortmund. Wie passend, dass das Wappentier des Dortmunder Konzerthauses ein geflügeltes Nashorn ist!

Nashorn Baby Willi bei seiner Mutter
© Marcel Stawinoga Nashorn Baby Willi

Besuche Faultier Justus im Zoo Dortmund

Wat? Dat reicht dir und deiner Familie noch nicht? Na gut! Dann verraten wir dir jetzt ein Geheimnis! Im Zoo Dortmund wohnt ein echter Promi. Nämlich Faultier Justus. Du kennst ihn vermutlich schon aus Funk und Fernsehen.

Normalerweise hängt Justus nämlich den ganzen Tag nur ab. Ist ja klar, so als Faultier! Aber vor einiger Zeit ging es ihm nicht so gut und da ist er runtergefallen – Kind Mats auf den Kopf. Zum Glück ist beiden nichts Schlimmeres passiert. Aber jetzt kennt ganz Deutschland Justus und den Dortmunder Tierpark!